Das an der Schnittstelle Kunst/Politik angesiedelte innovative Projekt „Bühne für Menschenrechte“ (www.buehne-fuer-menschenrechte.de), Gewinner der Amadeu-Antonio-Preis 2015, sucht ab 1. August 2018 eine/n Bundesfreiwillige/n.


Zunächst findet Ihr eine allgemeine Beschreibung des Projektes, und im Anschluss nähere Informationen zu einem möglichen Bundesfreiwilligendienst.

1) Infos zum Projekt

BÜHNE FÜR MENSCHENRECHTE


Das Projekt baut ein nationales Netzwerk auf, das aus professionellen SchauspielerInnen und MusikerInnen besteht, die sich der Aufgabe widmen, öffentliche Aufmerksamkeit für aktuelle Menschenrechtsfragen zu erzeugen. Die zentrale Aktivität des Netzwerks werden bundesweit dargebotene dokumentarische Theaterstücke sein, welche die Geschichten jener erzählen, deren Menschenrechte verletzt wurden bzw. werden (insbesondere von Asylsuchenden/Flüchtlingen/Illegalisierten und von Rassismus Betroffenen)

BISHERIGE PRODUKTIONEN: DIE ASYL-MONOLOGE, DIE ASYL-DIALOGE, DIE NSU-MONOLOGE

Asyl-Monologe

Trailer: perm.ly/asyl-monologe-trailer
Behind the Scenes-Film:
perm.ly/asyl-monologe-behind-the-scenes

Politisches Theater, das für sein Anliegen sensibilisieren und agitieren will. Und dem das eindrucksvoll gelingt. Das Thema brennt unvermindert, auch der Heimathafen ist restlos ausverkauft.

Der Tagesspiegel, Berlin

Still ist es in den Publikumsreihen, vollkommen still.

Süddeutsche Zeitung

Eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

die tageszeitung, Berlin…

Asyl-Dialoge

Trailer: perm.ly/asyl-dialoge-trailer

Viele leise, unverhoffte Begegnungen, die tief bewegen. Ein intensiver Abend, ein bewegender Stoff. Man fragt sich automatisch "was würde ich in dieser Situation tun." 

HR 2 – Hessischer Rundfunk 

Interviews (...), die gekürzt, aber im Wortlaut unverändert auf die Bühne gebracht werden. (...) Eine Zwischenform, die beim Zuschauer Einfühlung wie auch Reflexion zulässt - ein Abend, der durch seine Ehrlichkeit und seine ästhetische Reduktion überzeugt. 

Die deutsche Bühne 05/2016

Ungewöhnlich intensive Teilhabe am einzelnen Schicksal. Vielschichtiger und inspirierender Einblick, der einen anderen Horizont aufzeigt.

Amnesty journal 

Die NSU-Monologe

"Das Publikum reagierte (...) mit Standing-Ovations und blieb (...) minutenlang auf den Plätzen sitzen."

Deutschlandradio Kultur

"Ein nachdenklich und auch wütend machendes Stück Wahrhaftigkeit."

RBB Inforadio

VORBILD ACTORS FOR HUMAN RIGHTS

Inspiration sind die Actors for Human Rights aus Großbritannien. 600 professionellen SchauspielerInnen haben seit 2006 Aufführungen vor mehreren zehntausend Personen dargeboten. Der Erfolg der ersten Produktion hat zur Entwicklung von mittlerweile zwölf Produktionen geführt.

BISHERIGE DARBIETUNGEN

Die Asyl-Monologe, Asyl-Dialoge und NSU-Monologe wurden bereits mehr als 450 mal in 250 Städten aufgeführt.

AUSZEICHUNGEN

* Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs Aktiv für Demokratie und
Toleranz der Bundeszentrale für politische Bildung 2011
* Drei-Königs-Preis 2013
* Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte 2014
* Amadeu-Antonio-Preis 2015

2) Infos zum Bundesfreiwilligendienst

Wir suchen eine engagierte, neugierige und zuverlässige Person,
* die sich für die Schnittstelle Kunst/Politik interessiert

* idealerweise Vorerfahrungen in diesem Bereich mitbringt (aber auch nicht zwingend erforderlich)
* die Vollzeit bei 12 Monaten Freiwilligendienst mitwirken möchte

Mögliche Tätigkeiten:

  • Organisation der und Begleitung der Darbietungen in mehreren deutschen Städten (u.a. Regieassistenz-Tätigkeiten), darunter auch Schulvorstellungen
    * Netzwerken/Beziehungsarbeit mit einschlägigen NGOs, Aktivist_innen
    * diverse Recherchetätigkeiten
    * Kommunikation mit und Arbeit mit Schauspieler_innen und Musiker_innen
    * Beteiligung an konzeptioneller/strategischer Weiterentwicklung des Projekts
    * Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Förderfragen
    * Recherchen zu neuer Stück-Entwicklung

ORGANISATORISCHES

  • Taschengeld und Geldersatzleistungen: 800 EUR/Monat plus Übernahme der Sozialversicherungen
    * Eine ausführliche Einweisung/Begleitung sind selbstverständlich.
    * Einsatzort: Berlin und regelmäßige Gastspiele auch in anderen Städten (Fahrtkosten werden übernommen) im Rahmen der Darbietungen
    * wie bei BFD üblich: 25 Urlaubstage und 25 Bildungstage

BEWERBUNG
Bitte Darstellung Eurer Motivation, Vorerfahrungen und Lebenslauf via
email an
info@buehne-fuer-menschenrechte.de schicken.

3) Kontakt

Bühne für Menschenrechte e.V., Michael Ruf
www.buehne-fuer-menschenrechte.de