Unser Ziel ist es, Geschichten zu erzählen, die wütend machen und nachdenklich, die traurig machen aber auch Hoffnung geben, die bewegen, und die vor allem auch ermutigen.

Wir möchten nicht von eigenschaftslosen Betroffenen erzählen, sondern von Menschen.

Mit unseren Veranstaltungen wollen wir Menschen motivieren, vor Ort aktiv zu werden.

Die Bühne für Menschenrechte möchte von Menschen erzählen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden, ein „Nein“ nie als Antwort akzeptiert und unter aussichtslosen Bedingungen immer weiter gemacht haben.